Schöner, Seriöser Glauben

Ausgerechnet heute muss ich so etwas finden: “Wer Märchen nicht nur lesen, sondern auch tiefgründiger verstehen will, dem bietet das Internet auch seriöse Interpretationen an: Leider nur von “Hans im Glück”. (“radioWissen”)

Für jemanden, der selbst eine unter Blut, Schweiß und Tränen erstellte Märcheninterpretation ins “Netz” gestellt hat, ist dieser Satz eine Ohrfeige – von einer öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt. Dürfen die das? Ist das noch Informations- und Meinungsfreiheit, und haben die nicht die Pflicht zur Neutralität?

Eine “amtliche Stelle” urteilt, vergibt Zensuren, aber eine Zensur findet nicht statt?

“Seriös” und “unseriös” im Bereich der Märchen- und Mytheninterpretationen: Das bereitet Schwierigkeiten, wenn wir eine Geschichte nehmen, wie sie ist, statt, wie sie gemeint ist.

Wir machen uns ein Bild, vielleicht ein rührseliges Bild, und merken nicht mehr, dass es nicht stimmig sein kann – weil wir an unsere gemeinsamen inneren Bilder gewöhnt sind.

krippe

Faktisch gibt es ein Monopol bei der Überlieferung. Aber wir müssen nicht alles glauben, was uns erzählt wird. Das von der Jungfrau geborene Christkind zu feiern, ist nicht notwendig, auch wenn die Obrigkeit uns dies nahelegen will. Weder eine Staatskirche noch einen Gottesstaat wird das heilige Kind gewollt haben.

Gerade bei mündlich überlieferten, erzählten Geschichten gibt es die Interaktion zwischen Erzähler und Zuhörer, und nicht nur die “nackte” Geschichte. “Hans im Glück” zielt gerade darauf ab, die Urteilskraft der Zuhörer zu stärken: “Das gibts doch nicht! So gutgläubig kann man doch nicht sein!”

Related posts:

  1. F***-Weiber-Suppe – Rückschrittliche Politik oder Fortschritt – Neues Christkind
  2. Märchentherapie – Hier: Märchenhaft Abnehmen
  3. Narzissmus: Isolation, Befreiung und Dialog
  4. Bilder, Simsalaseo, Simsalabim, Hokuspokus
  5. Kid`s Skills oder “Ich schaff’s” – Motivation für Motivatoren, 15 Schritte zur Verhaltensänderung bei Kindern und Jugendlichen

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Evelin: Danke für diesen wunderbaren Artikel. Den Fotos sieht man an, dass die Gerichte...
  • Claudia: In diesem Artikel ist nicht immer klar, ob du etwas kritisierst oder empfiehlst –...
  • Andy: Also ich verbinde ja meinen Biergarten Besuch immer mit einer Fahrradtour und suche mir...
  • Peter: Hallo Klaus-Peter, ich lese mich grade durch die neuen Teilnehmer bei Meike durch die...
  • Timo: Die nusshaltigen Tempeh sehen super aus. Da bekomme ich richtig Appetit.

Rubriken

Archive

Motivation