Welches Baby schreit zuerst? Die feine japanische Art, Kinder zu erschrecken…

“Bizarr” hat man es bei der Hersfelder Zeitung gefunden, wie in Japan mit Babys umgegangen wird: Da geben Eltern doch tatsächlich Geld dafür aus, ihre Kleinen von Sumo-Ringern erschrecken zu lassen…
Wir sehen hier, wie gerade “harte Saiten” aufgezogen werden, um so ein unerschrockenes Kleinkind och noch zum Weinen zu bringen.

Die Maske stellt hier offenbar das “furchteinflößend Fremde” dar, und “funktioniert” natürlich: Das Kind muss schon eine Vorstellung von “Normalität” entwickelt haben, von einer vertrauenerweckenden Umwelt, in der die Befriedigung der auftretenden Bedürfnisse zu erwarten ist, um vor dem ”ganz anderen” Furcht zu entwickeln; das Nicht-Vertraute bekommt in diesem Moment ein “Gesicht”.

Und dieses Bild spricht doch für sich!

Diese Szenen sind auch unter dem Gesichtspunkt “Was ist angeboren, was ist erlernt?” interessant; wahrscheinlich mobilisieren sie viele Spiegelneuronen, und auch das Kindchenschema wird aktiviert – gelernt ist gelernt ;-)

Related posts:

  1. Kid`s Skills oder “Ich schaff’s” – Motivation für Motivatoren, 15 Schritte zur Verhaltensänderung bei Kindern und Jugendlichen
  2. Narzissmus: Isolation, Befreiung und Dialog
  3. Ernährung – eine Art Tagebuch
  4. Diätplan für Kinder – Die richtige Diät für Kinder
  5. Der Baby-Burger bei BILD: War das nicht witzig?

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Evelin: Danke für diesen wunderbaren Artikel. Den Fotos sieht man an, dass die Gerichte...
  • Claudia: In diesem Artikel ist nicht immer klar, ob du etwas kritisierst oder empfiehlst –...
  • Andy: Also ich verbinde ja meinen Biergarten Besuch immer mit einer Fahrradtour und suche mir...
  • Peter: Hallo Klaus-Peter, ich lese mich grade durch die neuen Teilnehmer bei Meike durch die...
  • Timo: Die nusshaltigen Tempeh sehen super aus. Da bekomme ich richtig Appetit.

Rubriken

Archive

Motivation