Auflösungserscheinungen bei Abnehmblogs – 150 Kilo leichter – oder weg vom Fenster?

Inzwischen bin ich der Meinung, dass das Abnehmen als Selbstzweck praktisch immer in die Sackgasse führt. Insofern wäre es gar nicht schade, wenn das eine oder andere “Abnehmblog”  eingeht…

Andererseits ist es doch schade, selbst wenn das “Abnehmbloggen” als solches eigentlich gar nicht funktionieren kann: Nicht zufällig ist eine Sendung wie “Biggest Loser” vorproduziert, und auch “Callis” Abnehmbemühungen sind nicht in Echtzeit übertrage worden. "Dieses quasi “Livebloggen” bringt einen besonderen Stress mit sich, der nicht gut tut.
Wo ein Blog wie ein intimes Tagebuch geführt wird, wäre es vielleicht besser, das Tagebuch nicht an die Öffentlichkeit zu bringen.

Das Risiko, dass “vor laufender Kamera” etwas allzu schief geht, ist zu groß, und es macht sich besser, das Ganze im Nachhinein zu einem “harmonischen Ganzen” zusammenzuschneiden.

Mit Blogs, die wegbröckeln, fällt der Erfahrungsaustausch mit den Betreibern weg, und Links im eigenen Blog laufen ins Leere. “Blog Dich frei” war so ein Fall, Purzelpfund pausiert pausenlos, wie auch der “Abnehmblogger”, der einen wunderbaren Domainnamen vergammeln lässt – nun, das ist immer noch besser, als wenn gesetzte Links, auch von Kommentaren, plötzlich auf eine wildfremde Seite zielen, die den “alten” Domainnamen irgendwie erworben hat.

Wenn Links einen gewissen Vertrauensbeweis darstellen, finde ich es nicht in Ordnung, diese plötzlich auf ganz andere Inhalte verweisen zu lassen:

Auch hilft schwimmen gehen, oder schwimmen. Am besten ist die Sportart Nordic Walking, da bei dieser Sportart alle Muskeln am Körper bewegt werden. Dies wird erreicht, weil man nicht nur beim laufen die Beine bewegt, sondern auch die Arme, da man die Stöcke bewegt. Da man auch die Stöcke bewegt, … Es reicht schon, wenn man wenigstens eine Stunde am Tag damit sich bewegt. Tag für Tag nimmt man so ganz einfach spielend ab. Das hilft bestimmt auch bei Ihnen. Sie sollten es einfach mal ausprobieren.

Dieser überflüssige Sermon findet sich nun unter Rios Ex-Adresse http://www.150kg-leichter.de/, und ich darf meine Blogroll aufräumen.

Mein letzter Kommentar bei Rio bezog sich auf eine Reihe von “Schlemmertagen”, und es bleibt mir überlassen, ob ich mir jetzt Sorgen machen muss, will oder nicht. Wenn einer einfach abtaucht, sollte ich das vielleicht lassen, kann es aber nicht so einfach. Sehr ärgerlich; Das war dann halt kein gutes Beispiel für Blogger-Gemeinschaft oder gar Kameradschaft. Was erwarte ich aber auch nur…

Wenn ein Blogger sein Blog wegwirft, wird schon eine Krise im Hintergrund lauern. Es gibt auch Leute, die ihre Außenbeziehungen immer mal wieder kappen müssen; warum – das lässt sich nur vermuten.

Auch dieses Banner müsste mal aufgeräumt werden.

Die Aktion mit der Linkliste der abnehmenden Blogger ist schlicht und ergreifend eingeschlafen.

Nun ja, es war ein Versuch von Nadine. Die Idee war in Ordnung, ist dann aber auch nicht sehr honoriert worden; manche der gelisteten Blogs sind nicht wirklich kontaktfreudig, sondern nur an ihrem eigenen Ding interessiert. Auch auf dieser Liste bröselt es heftig und manche Blogs sind gelöscht.

Das Motto “Gemeinsam sind wir stärker” müsste zunächst mal mit Leben gefüllt werden. Mit der Gemeinsamkeit ist es in unserer Ellenbogengesellschaft ja nicht so weit her.

Na gut, das einzig beständige ist der Wandel. Vielleicht wandelt der sich ja auch, mit der Zeit, mit der Erfahrung. Von “oben” und von den Massenmedien werden neue Erfahrungen  ganz, ganz sicher nicht kommen.

Related posts:

  1. Bloggen und abnehmen – Abnehmblogs
  2. Fünf Kilo in vier Tagen oder 3,5 Kilo in 4 Wochen abnehmen…
  3. Diätblogs, Abnehmblogs, Zwischenbilanz
  4. Abspecken im Internet – Abnehmende Blogger, Abnehmblogs, Diätbewusstsein, Wunschgewicht
  5. Leichter abnehmen mit Zahnstochern oder Fussmassage – Studie folgt…

6 Kommentare zu “Auflösungserscheinungen bei Abnehmblogs – 150 Kilo leichter – oder weg vom Fenster?”

  1. Oh oh… Da ist aber jemand sauer :shock:

    Hast aber auch hohe Erwartungen an Menschen die selbst noch nicht wissen was sie tun.

    Ihr bisheriges Leben bestand aus Fehlern und wird in Zukunft aus Fehlern bestehen.

    Das machen wir ja alle so.

    Nur die Art der Fehler ändert sich ;-)

    Fehler sind aber auch Chancen. Chancen neues Dinge zu erfahren und zu probieren.

  2. Hast aber schnell reagiert; ist ganz gut. Das Stichwort “Fehler” lässt mich an das altbekannte “Lernen aus Versuch und Irrtum” denken.
    Stimmt schon: Ich bin sauer. In dem Bereich tummeln sich allzu viele, die tun, als hätten sie die Weisheit mit Löffeln gefressen, und sich entweder irren, oder uns an der Nase entlang führen wollen. Das ist halt nicht mehr feierlich…

    **** Schöne Ostern, in dem Zusammenhang ;-)

  3. So sind sie doch immer die Menschen.

    Fehlerbehaftet.

    Da war doch mal diese Geschichte mit dem Stein welcher geworfen werden soll wenn jemand ohne Schuld sei.

    Wir sind doch alle ein wenig “bluna” oder “luschig”.

    Aber mal eine Frage zu 150kilo-leichter. Macht der Junge nix mehr? Oder macht er wieder mehr aus sich ;-)

  4. Mit Steinchen werfen wollt’ ich ja gerade nicht; hab ja gesagt, dass “Abnehmbloggen” vielleicht ein Ding der Unmöglichkeit ist und als solches überfordert.
    Bloggen und Bluna – sicher ;-)
    Von der Kehrseite, der Depression, hab’ ich auch schon geschrieben. Ansonsten versuch’ ich immer noch, das Moment des “Suchens” beizubehalten.
    Was Rio treibt – ich weiß es nicht. Bei Blogoscoop sind die Abrufe seit 1. März eingebrochen.

  5. Huhu,

    ich bin zufällig auf Deinen Blog gestoßen und teile Deine Meinung, vor allem in Bezug auf Rios Blog. Schon der Hammer, ohne Ankündigung die Domain einfach zu verticken.

    Freitagsgrüße
    Erdbeere

  6. @ Erdbeere: Das ist das Eine: Gesetzte Links gehen ins Leere oder vereweisen auf geänderte Inhalte.
    Das Andere: So kann man nicht s vernetzen, keine “Gegenöffentlichkeit” aufbauen und auch keine Selbsthilfe organisieren.

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Ernst: Dieser Brotaufstrich klingt auf den ersten Blick sehr lecker. Doch Leider fehlen für mich...
  • ClaudiaBerlin: Guter Rant! Vor allem die Idee, die Zielgruppe des Textes ganz klar zu...
  • Katrin Schröder: Lieber Klaus-Peter Baumgardt, vielen Dank für diesen wunderbaren Blogbeitrag...
  • Tanja Praske: Hi Klaus aka @fressnet, ein fettes Danke für deine satirische Teilnahme an...
  • Antje: Ich habe nur ein paar Fragen, hab viel gelesen über Mangostantropfen und sehe nichts...

Rubriken

Archive

Motivation