Rheinland-Pfalz: Schulobstprogramm gestartet

Die erste Stufe des Programms läuft in sechs Landkreisen und fünf kreisfreien Städten in der Pfalz an. Ab sofort erhalten dort 35.000 Schüler an 250 Grund- und Förderschulen einmal pro Woche frisches Obst. Flächendeckend soll das für Schüler kostenlose Schulobst-Programm im kommenden Schuljahr 2010/2011 losgehen. Dann erhalten 160.000 Schüler einmal pro Woche und Klasse eine Kiste Obst. [Quelle]

Wenn die Schüler demnächst mit faulen Ausreden begründen, dass sie ihre Hausaufgaben nicht gemacht haben, können sie sich dabei auf die Politik berufen:

Finanzielle Probleme und bürokratische Hürden hatten dazu geführt, dass viele andere Bundesländer auf das Program verzichteten. Nur sieben von 16 wollen sich beteiligen.

Related posts:

  1. McDonalds Beitrag zur Landesverteidigung, oder umgekehrt…
  2. Den Schinken dünner schneiden
  3. Obst und Gemüse, täglich – wie viele Portionen?
  4. Honig, Allergien und Verbot gen-manipulierten Maises

Ein Kommentar zu “Rheinland-Pfalz: Schulobstprogramm gestartet”

  1. ich glaub mit ner Kiste Obst pro Woche isses bei unserem Bildungssystem nicht getan…

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Tamara: Vorab viele Dank für den unterhaltsamen Beitrag. Märchen im Biomarkt und Männer in der...
  • Wolfgang Pelz: Bei der Lebensmittelgrundver sorgung, wie du sie vorschlägst, liegen die...
  • Evelin: Lieber Klaus-Peter, Dein Bild vom Blumenkohl mit Kartoffeln aus dem Dampfgarer trieb mir...
  • Sebastian Arthofer: Spannend immer wieder zu sehen, ist der Vergleich zwischen Österreich und...
  • Evelin Foerster: Hallo Klaus-Peter, wunderbar nachdenklich machender, tiefsinniger Beitrag in...

Rubriken

Archive

Motivation