Riesenburger in Japan – Westliche Sitten als Kulturzerstörung

Ein langer Artikel auf asahi.com beschäftigt sich mit den Riesen-Portionen, die neuerdings in Japanischen Schnellrestaurants angeboten werden – also nicht nur Vierfach-Burger, sondern auch “Reisteller” mit einem Volumen von einem Kilo.

Riesen-
portionen
- Neue
Mode
in
Japan?

 


Jumbo meals cater to cravings of hungry men

Eine gewisse Mitschuld dürften auch die Massenmedien haben:

Due to eating contests on TV, voracious eating has become something of a source of entertainment. People no longer think having a big appetite is unusual. That… is another reason why huge meals have become widely accepted.

Andererseits: Wer im Verspeisen großer Portionen eine Herausforderung sieht, und wer sich die unsäglichen Fress-Shows ansieht, leidet nicht an Hunger, sondern an Langeweile, Sinnverlust und einem Mangel an echten Herausforderungen.

via The food section

Related posts:

  1. “Eat clean” und andere Ernährungsempfehlungen
  2. Ein Abnehmprogramm mit fünf Wochen Vorbereitungszeit
  3. Weniger Krabben, mehr Verantwortung – und maßgeschneiderte Teigwaren
  4. Saukomisch – Wiener-Alltags-Sexismus – Sarahs Urpizza – #metoo
  5. Binge-eating – eine Essstörung

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Ulrike: Nachhaltigkeit und Produkte aus der Umgebung sind wichtig, da bin ich ganz bei dir. Alles...
  • Bine: Lieber Klaus-Peter, ich bin über die Foodblogbilanz2021 auf Deinem Blog gelandet und...
  • Evelin: Danke für diesen wunderbaren Artikel. Den Fotos sieht man an, dass die Gerichte...
  • Claudia: In diesem Artikel ist nicht immer klar, ob du etwas kritisierst oder empfiehlst –...
  • Andy: Also ich verbinde ja meinen Biergarten Besuch immer mit einer Fahrradtour und suche mir...

Rubriken

Archive

Motivation