Miesmuscheln im Apfelweinsud – Rezept mit Bild

Heute mal ein Beitrag von Hartmut, der ein Rezept für Miesmuscheln, in Apfelweinbrühe gegart, empfiehlt:

man nehme 1 Bund Suppengrün, 1 Fleischbrühwürfel, 1 Zwiebel in Scheiben und lege dies in einen Topf, dann würzt man das Gelegte mit Salz und Pfeffer und fügt diesem 1 Flasche Ebbelwoi zu. Dann fügt man pro Person 1 kg Miesmuscheln hinzu und lässt das Ganze 30 Minuten kochen. Die Muscheln werden serviert mit Schwarzbrot, auf welches ein wenig Butter gestrichen wird. Alsdann: Guten Appetit !

Ganz eindeutig ist zu sehen, dass es schmeckt – von daher: Nachkochen, oder nachkochen lassen ;-)

Related posts:

  1. Kimchi-Krise: Süd-Korea in der Patsche
  2. Weight Watchers: 18 Sattmacher abgesegnet
  3. Die Moral beim Essen – Vergnügungen – Ein Parteitag, der kein Gesundheitstag war
  4. Geben & Abgrenzen. Toxisch oder Ermutigend. Kulturstreaming, Sozialforschung, Habecks Räte
  5. Das Quantum der Ernährung – und unser Quicklebendiger Erzfeind

Ein Kommentar zu “Miesmuscheln im Apfelweinsud – Rezept mit Bild”

  1. Es schmeckte bestimmt auch, ließe man den Brühwürfel weg. 30 Minuten erscheint mir etwas zu lang. Ich hätte Angst, dass die Muscheln zäh würden. Sonst allerdings eine schöne Idee, den Weißwein durch Apfelwein zu ersetzen.

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Evelin: Danke für diesen wunderbaren Artikel. Den Fotos sieht man an, dass die Gerichte...
  • Claudia: In diesem Artikel ist nicht immer klar, ob du etwas kritisierst oder empfiehlst –...
  • Andy: Also ich verbinde ja meinen Biergarten Besuch immer mit einer Fahrradtour und suche mir...
  • Peter: Hallo Klaus-Peter, ich lese mich grade durch die neuen Teilnehmer bei Meike durch die...
  • Timo: Die nusshaltigen Tempeh sehen super aus. Da bekomme ich richtig Appetit.

Rubriken

Archive

Motivation