Zwischenfrage wegen Google feed-Reader

 

Gestern schon kam die Anfrage herein, ob ich wüsste, woran der Fehler liegt:

leider spuckt Google Reader
nur eine Fehlermeldung:

“You don’t have permission to view this feed.”

Bin ich der einzige mit so einem Problem?

Also, ich bin mir keiner Schuld bewusst, und deshalb hier schnell mal eine Frage an die Leserschaft:

Ist vielleicht nur ein Google-Problem – das wäre auch kein Trost. Oder liegt der Fehler irgendwie an meiner Blog-Software?

Klappt es bei Euch mit dem feed-Lesen, oder hakt es mit dem feed, und an ganz gewiefte: Woran kann es liegen?

 

Für sachkundige Antworten: Herzlichen Dank!

Related posts:

  1. Kostenlose Anzeigen mit Google
  2. Google: Abnehmen mit Street-View
  3. Feed-back und Anti-Spam
  4. Schlaflos wegen Übergewicht
  5. Sorgen wegen Lena Meyer-Landrut

4 Kommentare zu “Zwischenfrage wegen Google feed-Reader”

  1. hier ist alles im Lot…

    Ich kann Deinen Blog und auch alle Anderen in Google lesen.
    War vielleicht nur ein temporäres Problem.

    Lieben Gruß
    Lutz

  2. Ich habe auch keine Probleme, allerdings nutze ich keinen Google-Reader. Aber wenn sogar mein selbstgebastelter Reader keine Probleme hat, dann kann es eigentlich nicht am Feed liegen.

  3. @ Lutz, @ Horst: Danke für die Antworten; soweit ist wohl alles in Ordnung, und das Problem liegt auf einer anderen Ebene.
    Mal sehn, ob ich dazu einen Extra-Post mache…

  4. Der Feed wird ja auch über HTTP ausgeliefert, da werden wohl die Proxy-Filter auch greifen …

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Tamara: Vorab viele Dank für den unterhaltsamen Beitrag. Märchen im Biomarkt und Männer in der...
  • Wolfgang Pelz: Bei der Lebensmittelgrundver sorgung, wie du sie vorschlägst, liegen die...
  • Evelin: Lieber Klaus-Peter, Dein Bild vom Blumenkohl mit Kartoffeln aus dem Dampfgarer trieb mir...
  • Sebastian Arthofer: Spannend immer wieder zu sehen, ist der Vergleich zwischen Österreich und...
  • Evelin Foerster: Hallo Klaus-Peter, wunderbar nachdenklich machender, tiefsinniger Beitrag in...

Rubriken

Archive

Motivation