Tee in der Schwangerschaft und danach

Wenn das mal kein Zufall ist: Da informiert man sich über “Marketing -Irreführung durch wohlklingende Produktnamen?” – ein durchaus guter Artikel, der u.A. die allzu “Koch-Lust”-betonte Machart derzeitiger Kochshows und deren mangelndes Gesundheitsbewusstsein anspricht – und lässt sich dabei verleiten, einem (Werbe-) Link zu folgen, der zu “Tee während der Schwangerschaft” führt.

Also

Schwangerschafts-Tee oder Schwangerschaftstee

Beworben wird  eine Schachtel mit 12 MasterBags a 3,0g für Fläschchenportionen oder Tassen von 0,25-0,4l, würzig-frisch im Geschmack, deren Zutaten

  1. Melissenblätter,
  2. Lemongras,
  3. Rooitea,
  4. Brombeerblätter,
  5. Hagebuttenschalen,
  6. Hibiskusblüten

sind. Angeraten wird, immer mit sprudelnd kochendem Wasser aufzugießen und mindestens 5 Minuten ziehen zu lassen.

Nur so erhalten Sie ein sicheres Lebensmittel. Bei Kleinkindern beachten: Tee auf eine kindgerechte Trinktemperatur von 37°C abkühlen lassen. Dauernuckeln vermeiden.

Nun wäre ein Artikel über Kräutertees – sie  sorgen für gute Laune bei der ganzen Familie, ihre Anwendung ist Anzeichen des erforderlichen Verantwortungsbewusstseins – in einem Diätblog nicht unbedingt zu erwarten, ist aber aus gegebenem Anlass gerechtfertigt.

Ich begrüße die  jüngste Co-Bloggerin Deutschlands hiermit standesgemäß per Blog-Beitrag, gutem Rat für die Ernährung ;-) und Ping-Back! Willkommen in der  Blog-Community!

Und dem frisch gebackenen Papa nochmals Herzlichen Glückwunsch!

. Durch ihre ausgewogene Mischung natürlicher Kräuter überzeugen sie nicht nur geschmacklich. Sie leisten auch einen wichtigen Beitrag zum natürlichen Wohlbefinden.

Related posts:

  1. Abnehmen nach der Schwangerschaft
  2. Schlemmen und der Frust danach

4 Kommentare zu “Tee in der Schwangerschaft und danach”

  1. Die jüngste Co-Bloggerin Deutschlands läßt viele Grüße ausrichten und bedankt sich auch im Namen der Eltern für die Rezeptur :-)
    Leider ist sie momentan unpäßlich, da ein dickes Bäuerchen quersteckt :-o

  2. Danke, für die Grüße, und grüß’ bitte zurück.

    —- So ein verständiges Kind, andere brauchen Jahre, bis sie so formvollendet “Danke” sagen können, wenn überhaupt – muss wohl an den Eltern liegen ;-)

  3. Hab ich was falsch verstanden? Schwangerschaftstee ist für die (werdende) Mama… wieso dann “Fläschenportionen”? DIE Mischung würde ich einem Fläschchen-Zwergi auch noch gar nicht geben…

    Für die “Neu”-Mami gibt’s Still-Tee/Milchbildungstee (Kümmel, Anis, Fenchel, Brennnessel – zu gleichen Teilen). Ob der der allerdings dem Rest der Familie (v.a. dem Papa) schmeckt…?

    Äähhh – KP, wie kompetent bist du da überhaupt? ;-)

  4. Hm, soll ich das Fach Teeologie lieber nicht besetzen und Dir überlassen?
    Eigentlich hatte ich ja, wie gesagt, nur wiedergegeben, was bei diesem Teeversand gestanden hat. Bin aber wohl beim “Gute Laune-Tee für die ganze Familie gelandet”.

    Der Baby-Tee “Biologischer Anbau (DE-013 Öko-Kontrollstelle)

    Schmeckt dezent nach Rose und Fenchel, weich und angenehm süß. Schachtel mit 12 Bags a 3,0g für Fläschchenportionen oder Tassen von 0,25-0,4l.

    Zutaten: Honeybuschtee, Fenchel, Rooitea, Rosenblütenblätter.

    Zubereitungstip: Immer mit sprudelnd kochendem Wasser aufgießen und mindestens 5 Minuten ziehen lassen. Nur so erhalten Sie ein sicheres Lebensmittel. Bei Kleinkindern beachten: Tee auf eine kindgerechte Trinktemperatur von 37°C abkühlen lassen. Dauernuckeln vermeiden. “

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Madame Graphisme: In der Landwirtschaft wäre ein klimaangepasster Weg die Rückkehr zu den...
  • Primitivo Schokolade: ich würde ein Roten Primitivo Wein nehmen für Schokolade ;-)
  • Ernst: Dieser Brotaufstrich klingt auf den ersten Blick sehr lecker. Doch Leider fehlen für mich...
  • ClaudiaBerlin: Guter Rant! Vor allem die Idee, die Zielgruppe des Textes ganz klar zu...
  • Katrin Schröder: Lieber Klaus-Peter Baumgardt, vielen Dank für diesen wunderbaren Blogbeitrag...

Rubriken

Archive

Motivation