Was darf die Verlängerung des Lebens kosten?

Kürzlich fand sich bei   heise.de ein Artikel, in dem von der lebensverlänernden Wirkung eines Mittels namens  Rapamycin berichtet wurde; bereits betagte Mäuse, die es bekamen, überlebten ihre unbehandelten Mitmäuse.
50 Milligramm (eine Tagesdosis?) seien für 32 EURO zu haben, heißt es gleich zu Beginn des Artikels, und es wurde von einer Wirksamkeit bei “Säugetieren” gesprochen: Macht 1000 Euro im Monat, das ist schnell über den Daumen gepeilt…

Weiterlesen »

Frische Kommentare

  • Primitivo Schokolade: ich würde ein Roten Primitivo Wein nehmen für Schokolade ;-)
  • Ernst: Dieser Brotaufstrich klingt auf den ersten Blick sehr lecker. Doch Leider fehlen für mich...
  • ClaudiaBerlin: Guter Rant! Vor allem die Idee, die Zielgruppe des Textes ganz klar zu...
  • Katrin Schröder: Lieber Klaus-Peter Baumgardt, vielen Dank für diesen wunderbaren Blogbeitrag...
  • Tanja Praske: Hi Klaus aka @fressnet, ein fettes Danke für deine satirische Teilnahme an...

Rubriken

Archive

Motivation