Die Gesundheitsausgaben 2011

… sind in einer Mitteilung auf http://www.gkv-netzwerk.de/ nachzulesen; das statistische Bundesamt hat die Zahlen anlässlich des Weltgesund­heitstages mitgeteilt.

Die Gesundheitsausgaben betrugen damit 11,3 % des Bruttoinlandsproduktes. In den beiden Vorjahren lag dieser Wert noch bei 11,5 % (2010) beziehungsweise 11,8 % (2009).

Auf jeden Einwohner entfielen gut 3 590 Euro (2010: 3 530 Euro).

Related posts:

  1. Das Interesse am Thema “Abnehmen” ist doch relativ gering…
  2. Hilfen und Steuern bei Übergewicht
  3. Die “kleinen Essstörungen” und die richtigen Lösungen – Essstörungen in der Grauzone
  4. Prävention: Richtig Essen und Marihuana rauchen spart über 60 Mrd. EURO
  5. Statistik: Jeder Neunte ist im Gesundheitswesen beschäftigt

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Ulrike: Nachhaltigkeit und Produkte aus der Umgebung sind wichtig, da bin ich ganz bei dir. Alles...
  • Bine: Lieber Klaus-Peter, ich bin über die Foodblogbilanz2021 auf Deinem Blog gelandet und...
  • Evelin: Danke für diesen wunderbaren Artikel. Den Fotos sieht man an, dass die Gerichte...
  • Claudia: In diesem Artikel ist nicht immer klar, ob du etwas kritisierst oder empfiehlst –...
  • Andy: Also ich verbinde ja meinen Biergarten Besuch immer mit einer Fahrradtour und suche mir...

Rubriken

Archive

Motivation