Schlaganfall und Risikofaktoren

Recht bekannt dürften die Ergebnisse einer Studie sein, der´zufolge sich dem Schlaganfall mit fünf Faktoren vorbeugen lässt::

 

  • Nichtrauchen,
  • Normalgewicht,
  • ausreichend Bewegung,
  • allenfalls mäßiger Alkoholkonsum und
  • gesunde Ernährung.

 

Wer all diese Regeln beherzigte, senkte sein Schlaganfallrisiko um nicht weniger als 80 Prozent gegenüber jenen, die in allen fünf Punkten sündigten.(Quelle)

Ernährungstechnisch hat man in den USA, um dem Bluthochdruck zu begegnen, die DASH-Diät  (“Dietary Approches to Stop Hypertension”) entwickelt., die, einfach gesagt, nur wenig gesättigte Fette, aber viel Obst, Gemüse und fettarme Milchprodukte und wenig Salz enthält, und den Bluthochdruck ein wenig mindern kann.

Wer will, kann diese DASH-Diät gerne mit der Portionsdiät kombinieren, wenn es ums Abnehmen geht. Ein Rauchstop-Programm ist die PD allerdings nicht, und zum allenfalls mäßigen Alkoholkonsum wird bisher auch nichts gesagt – der ist aber durch die geforderte Kalorienreduktion implizit.

Related posts:

  1. Hypertonie, Sport und Lebensstil
  2. Obst und Gemüse gegen den Schlaganfall: Bunt oder Weiß?
  3. Der Schlaganfall in der ersten Stunde nach dem Drink
  4. Folsäure + Vitamin B12: Schutz vor Schlaganfall
  5. Leben retten durch Verzicht auf Salz

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Lula: Habe mich gefreut, diese Seite zu finden – Danke für Deine Arbeit, Deine Gedanken....
  • Kara: Mich würde interessieren, wie hoch das Guthaben innerhalb der “Bio-Grundv...
  • Eugene: Wir benutzen privat eigentlich ausschließlich kaltgepresstes öl. zum kochen normales...
  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, wieder eine Beitrag zum Nachdenken und Nachkochen. Ich werde mal den...
  • Marco: Hallo, anscheinend bin ich eine der wenigen Ausnahmen, aber bei uns zu Hause koche ich,...

Rubriken

Archive

Motivation