Neuartige (?) Abnehm-Methode

Ob sie neu oder gar artig ist – jene Methode, die wir in einem WDR-Blog, der für Glossen reserviert ist, finden: Das lassen wir einfach unbeantwortet; jedenfalls soll es so funktionieren:


Aktuell versuche ich es mit der Methode der "fotografischen Selbstsensibilisierung". Die habe ich selbst erfunden, und sie funktioniert ganz einfach: Alles, was ich esse, fotografiere ich vorher mit meinem Handy. Das sorgt dafür, dass ich vor dem ersten Biss ein wenig ins Nachdenken komme, ob das, was ich gleich essen werde, gut für mich ist. Außerdem erstelle ich ein lückenloses Protokoll meiner Mahlzeiten, das kann für eine spätere Ernährungsberatung mal wichtig werden. (Quelle)

Nun, ich möchte wetten, dass die “fotografische Selbstsensibilisierung” auf Dauer nicht funktionieren wird. Im Rahmen der Portionsdiät habe ich etwas ähnliches schon einmal probiert, und immer wieder entstehen Lücken im ach so lückenlosen Protokoll. In den Lücken nämlich nimmt man wieder zu, was man eventuell verloren hat. Wahr ist aber auch, dass ein Ernährungstagebuch oft die Grundlage der Beratung ist. Die Handy-Fotographie jedoch ist hoffentlich nur eine vorübergehende Mode.

Related posts:

  1. Die Logi-Methode – von manchen Internisten empfohlen
  2. Neuartige Kreiskolben-Saftpresse
  3. Diät-Gesülze, und Wahnsinn mit Methode
  4. Jugendliche in der Abnehm-Klinik
  5. Die sensationelle Gabriel-Methode – Jon Gabriel, neuer Diät-Guru, oder einfach ein Mann mit Durchblick?

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Primitivo Schokolade: ich würde ein Roten Primitivo Wein nehmen für Schokolade ;-)
  • Ernst: Dieser Brotaufstrich klingt auf den ersten Blick sehr lecker. Doch Leider fehlen für mich...
  • ClaudiaBerlin: Guter Rant! Vor allem die Idee, die Zielgruppe des Textes ganz klar zu...
  • Katrin Schröder: Lieber Klaus-Peter Baumgardt, vielen Dank für diesen wunderbaren Blogbeitrag...
  • Tanja Praske: Hi Klaus aka @fressnet, ein fettes Danke für deine satirische Teilnahme an...

Rubriken

Archive

Motivation