Schlank mit der Nudeldiät – Der Turbo zum Abnehmen – Rezepte mit Bild

Nudel- oder neudeutsch Pastagerichte sind allseits beliebt, schnell zubereitet und machen schlank!

Wer Nudeln liebt, kann nur mit der Nudeldiät glücklich werden – warum also verzichten? Warum sich einer Reisdiät unterziehen, wenn man keinen Reis mag?

Die Nudeldiät erlaubt viel Abwechslung, sowohl bei den Nudeln, als auch bei den Beilagen, eine Nudeldiät, die nicht aus Dosenravioli und “Miracoli” besteht, kann die Kreativität steigern.

Aber kommen wir zu den Beispielen:

spaghetti carbonara - nudeldiaet

Wenn Spaghetti Carbonara einen Beitrag zur kalorienreduzierten Ernährung leisten sollen, müssen sie wohl etwas sparsamer als üblich eingesetzt werden. Überaus sättigend sind sie ja.

Nudeldiät 1

Eine schnelle Nudelpfanne mit Vollkorn-Farfalle, Schinkenwürfeln, Champignons, Tomaten und sauer eingelegter Paprika, garniert mit geriebenem Ziegenkäse.

Nudeldiät 2

Die gleichen Nudeln wie oben, mit Tofu, Tomate, Zwiebel und Paprika.

Nudeldiät 3

Nudelpfanne mit tiefgefrorener Gemüsemischung und Seelachs aus der Pfanne.

Mehr Nudeldiät unter den folgenden Links:

selbst gemachte Vollkornnudeln

scharfer Nudelsalat (auch und gerade beim Grillen ideal)

Nudeldiät 4

Nudelpfanne mit Safransauce

Nudeln mit Gulasch und Rotkraut

Nudelpfanne_Sprossen
Nudelpfanne_Sprossen

Ob wir dieses Gericht Nudelpfanne oder Gemüsepfanne nennen wollen, hängt ganz von der Menge der Nudeln ab.

Gewürzt wurde hier im Wesentlichen mit einer ordentlichen Menge geriebenem Ingwer und zum Schluss etwas Sojasauce.

Nudeln mit Paprika

Zu den Penne kamen hier kleine Tomaten, geviertelt und geköchelt, gewürzt mit Kräutersalz und frischer Chili, abgeschmeckt mit ein wenig Rotweinessig
Zu den Penne kamen hier kleine Tomaten, geviertelt und geköchelt, gewürzt mit Kräutersalz und frischer Chili, abgeschmeckt mit ein wenig Rotweinessig

Dass man von der Nudeldiät allein nicht abnimmt – das sei hier nur mal am Rande erwähnt, um Missverständnissen vorzubeugen. Etwas mehr Bewegung sollte schon dazu kommen.

Dampfnudeln… ;-)

Nudeln mit Tomatensauce

Bandnudeln mit Tomatensauce

Vollkorn-Käsenudeln

Nachtrag: Die Idee zur Nudel-Diät ist nun wirklich nicht neu – nur, jetzt ist die Nudel-Diät entscheidend verbessert worden.

Wir bräuchten eigentlich nur noch 100 Freiwillige, die eine Woche lang täglich drei Teller Nudeln in verschiedenen Variationen essen, und schon hätten wir eine “wissenschaftliche Studie”, mit der wir in den Schlagzeilen sind: In England hat schließlich ein Kauz nur mit Bohnen Abnehmerfolge gehabt (heißt es).

In Wirklichkeit dürfte eine “Nudel-Diät” ähnlich scheitern wie eine Apfeldiät – es ist nun einmal nicht vernünftig, jeden Tag das Gleiche, und sei es in Variationen, wie bei der “Körner-Diät“, zu essen.

Andererseits: Hat man zu viele Nudeln gekocht, kann man die immer noch für die eine oder andere Mahlzeit verwenden – und so kam dieser Artikel auch zustande – die Idee mit der Nudel-Diät wollen Andere im Ernst verkaufen, und sollte hier nur einmal “auf die Schippe” genommen werden…

Einseitige Diäten führen immer zum Überdruß, schlimmer: Sie verleiden einem, wie bei der “Körner-Kur”, die Neugier auf interessante Alternativen.

Das Fazit auf Portionsdiaet.de:

Abnehmen mit Nudeln kann jedenfalls in jedem Abnehm-Konzept nur ein Mosaikstein sein und nicht die allein seligmachende Lösung. Bei der Portionsdiät sind Nudeln jedenfalls nicht ausgeschlossen wie bei anderen Konzepten, und sie werden auch nicht getrennt gegessen, wie bei der Trennkost.

Frische Kommentare

  • Katrin Schröder: Lieber Klaus-Peter Baumgardt, vielen Dank für diesen wunderbaren Blogbeitrag...
  • Tanja Praske: Hi Klaus aka @fressnet, ein fettes Danke für deine satirische Teilnahme an...
  • Antje: Ich habe nur ein paar Fragen, hab viel gelesen über Mangostantropfen und sehe nichts...
  • HundefreundLukas: Obwohl der Beitrag schon etwas älter ist, finde ich das trotzdem etwas krass
  • christine Bouzrou: Ich fand Ingwer mal ganz schrecklich. Mittlerweile liebe ich ihn :)

Rubriken

Archive

Motivation