Ein Diätplan für einen Mann

Wiederholt findet sich hier die Suche nach einem Diätplan für einen Mann. Wahrscheinlich geht so eine Suche von einer Frau aus, die eigentlich einen “Diätplan für meinen Mann” sucht und sich vertippt hat.

Für diesen Fall gibt es – ungelogen – sogar ein Buch: “Wie koche ich meinen Mann schlank?” Das ist ein Buch von vielen, nämlich (doch nur) 2.366 Büchern zum Thema “Diät”, die Amazon momentan listet.

Das Buch “Wie koche ich meine Frau schlank?” scheint noch nicht auf dem Markt zu sein. So ein Titel wäre auch sehr kränkend.
Das Thema “Wie koche ich meinen Mann weich?” (Antwort: Indem Du ihn schmoren lässt?) wollen wir aber nicht vertiefen. Wie auch immer, um einen Diätplan für einen Mann aufzustellen, ist zunächst einmal zu fragen, was er mag, und was er sich an Veränderungen vorstellen kann.

Angeblich gibt es Männer, die auf bestimmte, “deftige” oder kräftige Speisen nicht verzichten können – vielleicht hängt das aber auch mit der Köchin oder der Rollenverteilung des Hauses zusammen.

Die meisten Diätpläne sind zudem für und mit Frauen erstellt worden. Männer reden nicht über Diäten oder Diätrezepte und kochen auch seltener. Zwar nehmen gerade Männer bei einer Diät schneller ab, da sie mit ihrer höheren Muskelmasse schneller Fett abbauen und Männer auch seltener Probleme mit Essattacken haben.

Der Diätplan für Männer sollte “kräftige” Speisen in den Vordergrund stellen, und bei den “Sättigungsbeilagen” zurückhaltend sein. Ungünstig wirkt es sich u.U. aus, wenn der Männer-Diätplan Rohkost als Vorspeise vorsieht. Andererseits ist hin und wieder auch eine Süßspeise nicht verkehrt…

Ansonsten gilt es, den Diätplan vorausschauend zusammenzustellen und gemeinsam zu besprechen. Wenn genug Rezepte zur Auswahl stehen, kann man sich ja wohl das Richtige auswählen. Epfehlung an die Männer: Stellt euch den Männer-Diätplan selbst zusammen! Wenn Ihr wollt, und Maß halten könnt, kann die Portionsdiät eine schöne Inspiration für Eure eigene Männer-Diät sein.

Sicherlich ist es angebracht, nicht nur einen Diätplan für einen Mann, sondern auch noch einen für eine Frau zu konzipieren.

Also gut: Diätplan für eine Frau, Diätplan für Frauen

Ganz allgemein und grundsätzlich zu “Diätplan”

Und als Extra: Mehr zur “Männer-Diät”

Frische Kommentare

  • Katrin Schröder: Lieber Klaus-Peter Baumgardt, vielen Dank für diesen wunderbaren Blogbeitrag...
  • Tanja Praske: Hi Klaus aka @fressnet, ein fettes Danke für deine satirische Teilnahme an...
  • Antje: Ich habe nur ein paar Fragen, hab viel gelesen über Mangostantropfen und sehe nichts...
  • HundefreundLukas: Obwohl der Beitrag schon etwas älter ist, finde ich das trotzdem etwas krass
  • christine Bouzrou: Ich fand Ingwer mal ganz schrecklich. Mittlerweile liebe ich ihn :)

Rubriken

Archive

Motivation