Kurz notiert: Naschkontrolle, 39,90, Ovomaltine vs. Carob, Schlank und stolz, Rezept-Spende

High-Definition

Was die Seite “Naschkontrolle ” mit kontrolliertem Naschen zu tun hat, weiß ich wirklich nicht. Der Name allerdings ist doch richtig nett.

Vielleicht gibt es ja einen Zusammenhang zwischen Fotographieren und Naschen? Wie auch immer – jedenfalls gibt es einen HD-Zeitrafferfilm aus den Anfängen einiger Sonnenblumen und vieles mehr…

Das Problem der Werber

… nämlich, krass gesagt, Scheiße als Konsumgut zu verkaufen, ist jetzt auch im Kino angelangt. Filmbesprechung zu neununddreissigneunzig bei Nicholas Lam-Thien.

- (Da wir für IVY sowieso nichts mehr ausgeben, können wir auch ins Kino gehen.)

Ovomaltine oder Carob?

Ovomaltine 377 kcal/100 gr.,
Carob 222 kcal/100 gr.

http://de.wikipedia.org/wiki/Ovomaltine

In einer Stellungnahme der deutschen Verbraucherzentralen heißt es: „Ovomaltine enthält vor allem Kohlenhydrate und dies in geballter Form von Zucker, Glucosesirup und Honig. Daraus erklärt sich auch der hohe Energiegehalt. Ovomaltine ist daher kein vitales Getränk und auch nicht als Durstlöscher geeignet. (…) Wir halten Ovomaltine schlicht für überflüssig.“ (Quelle: Arbeitsgemeinschaft der Verbraucherverbände (Hg): Gesundheitskost – gesunde Kost?, 5. Aufl., Düsseldorf 1996)

Schlank und stolz

Aus dem Adipositasblog der Spessartklinik (warum es dort wohl so still ist?) kennen manche schon den Erfahrungsbericht von Susanne Schmidt übers konsequente Abnehmen.
Jetzt gibt es auch in der Freundin einen Bericht über sie; Zitat:

Pummelig war ich schon von klein auf, das hat aber niemanden gestört, im Gegenteil. Ein wohl­genährtes Kind galt bei uns als gesund, und immer wenn man mal ein bisschen Kummer hatte, hieß es: „Iss erst mal was, dann wird das schon wieder.“ Ich kann auch nicht sagen, dass wir uns schlecht ernährt hätten. Es gab immer Obst und Gemüse, alles frisch aus dem Garten. Aber eben auch Trösterchen wie Kuchen und Schokolade. … Warum ich immer mehr zunahm? Heute bin ich sicher, dass es seelische Ursachen hatte. Ich komme aus einer Familie, in der es öfter mal Prügel gab und man Pro­bleme nicht aus­sprach, sondern in sich hineinfraß. Ich habe gelernt, mir bei Frust ein dickes Fell zuzulegen. Und je dicker ich wurde, desto frustrierter war ich. Ein Teufelskreis.

Kochen, Fotographieren, Rezept aufschreiben und spenden

An einer Aktion der Hüttenhilfe kann man teilnehmen, indem ein “afrikanisch angehauchtes Rezept mit Bild” zugesendet wird.

Wir spenden pro afrikanisches Rezept mit Bild 5,00 Euro an Sonnenenergie für Westafrika e.V.! Je mehr Leute mitmachen, desto mehr Geld kommt also zusammen. Das Rezept muss von Euch geschrieben und das Foto von Euch geschossen sein. Das Rezept ist exklusiv für huettenhilfe.de bestimmt und Ihr seid damit einverstanden, dass wir das Rezept unter dieser Creative Commons Lizenz veröffentlichen. Natürlich gibt es von jedem Gastbeitrag einen Link auf die Website des Urhebers, sofern dieser eine besitzt.

Eine Runde Kalorien zählen oder Kohlsuppendiät
Alles im Lot?

Frische Kommentare

  • Madame Graphisme: In der Landwirtschaft wäre ein klimaangepasster Weg die Rückkehr zu den...
  • Primitivo Schokolade: ich würde ein Roten Primitivo Wein nehmen für Schokolade ;-)
  • Ernst: Dieser Brotaufstrich klingt auf den ersten Blick sehr lecker. Doch Leider fehlen für mich...
  • ClaudiaBerlin: Guter Rant! Vor allem die Idee, die Zielgruppe des Textes ganz klar zu...
  • Katrin Schröder: Lieber Klaus-Peter Baumgardt, vielen Dank für diesen wunderbaren Blogbeitrag...

Rubriken

Archive

Motivation