Holundersaft und Holundermarmelade selbst gemacht

HolunderHätten wir noch das gleiche Umweltbewusstsein wie die alten Germanen, gäbe es mehr Holundersträuche: Denen war der Holunder-“Baum” noch heilig, und es war verboten, ihn zu fällen.
In meiner Kindheit wurde Holunder noch Eimer- und Körbeweise gesammelt und zu Saft verarbeitet; am Bahndamm wuchs der Holunder reichlich, nicht jeder kannte die Fundstellen, und nur wenige machten sich die Mühe.

Weiterlesen »

Frische Kommentare

  • Madame Graphisme: In der Landwirtschaft wäre ein klimaangepasster Weg die Rückkehr zu den...
  • Primitivo Schokolade: ich würde ein Roten Primitivo Wein nehmen für Schokolade ;-)
  • Ernst: Dieser Brotaufstrich klingt auf den ersten Blick sehr lecker. Doch Leider fehlen für mich...
  • ClaudiaBerlin: Guter Rant! Vor allem die Idee, die Zielgruppe des Textes ganz klar zu...
  • Katrin Schröder: Lieber Klaus-Peter Baumgardt, vielen Dank für diesen wunderbaren Blogbeitrag...

Rubriken

Archive

Motivation