Essenspakete – Wut oder Demut?

Stellen wir uns doch kurz mal die Situation vor, kein Geld für Essen zu haben, Bedürftig zu sein. Sicher, niemand soll in D verhungern, und wir bekämen wöchentlich ein Paket mit unserer Essensration, das irgend jemand für uns zusammengestellt hat, ohne Rücksicht auf unsere Vorlieben, und diese “Versorgung” sollten wir über längere Zeit “genießen”.

Weiterlesen »

Frische Kommentare

  • Madame Graphisme: In der Landwirtschaft wäre ein klimaangepasster Weg die Rückkehr zu den...
  • Primitivo Schokolade: ich würde ein Roten Primitivo Wein nehmen für Schokolade ;-)
  • Ernst: Dieser Brotaufstrich klingt auf den ersten Blick sehr lecker. Doch Leider fehlen für mich...
  • ClaudiaBerlin: Guter Rant! Vor allem die Idee, die Zielgruppe des Textes ganz klar zu...
  • Katrin Schröder: Lieber Klaus-Peter Baumgardt, vielen Dank für diesen wunderbaren Blogbeitrag...

Rubriken

Archive

Motivation